Anlagestrategie 2018-03-19T01:59:04+00:00

«Mit unserer Realwertstrategie® investieren wir in reale Werte»

Realwertstrategie®

Die Realwertstrategie® von azemos folgt den traditionell bewährten Prinzipien einer ausgewogenen Anlagestrategie und investiert in Aktien, Infrastruktur, Immobilien und Gold. Über die strategische Allokation der Anlageklassen wird die individuelle Risikobereitschaft und Risikofähigkeit abgebildet.

Infrastruktur und Immobilien
Der traditionell hohe Anteil festverzinslicher Wertpapiere macht im aktuellen Umfeld negativer Realzinsen unserer Ansicht nach keinen Sinn und wird von uns ersetzt durch Investitionen in Infrastruktur und – soweit nicht bereits durch direkten Grundbesitz übergewichtet – Immobilien. Diese Themen zeichnen sich durch sehr langfristig orientierte Geschäftsmodelle aus. Langjährige Konzessionsverträge bei Infrastruktur-Investitionen sowie hohe Wertbeständigkeit und langfristige Mietverträge bei Immobilien sichern sehr stabile Erträge. Daher verhalten sich diese Themen in zyklischen Kapitalmärkten deutlich schwankungsärmer. Sie wirken ökonomisch wie festverzinsliche Papiere, erzielen aber eine deutlich bessere Rendite und sind dadurch hervorragend geeignet, festverzinsliche Wertpapiere in der Vermögensallokation weitgehend zu ersetzen.

Aktien
Wir investieren in Aktien solider Unternehmen, welche reale Mehrwerte schaffen, über langfristig solide Geschäftsmodelle verfügen, nachhaltig finanziert und professionell geführt sind. Wenn deren Produkte selbst in schweren, wirtschaftlichen Krisen zur Deckung des täglichen Bedarfs nachgefragt werden und die Aktien mehr wert sind als sie gerade kosten, sind die Titel für unsere Realwertstrategie® interessant.

Gold
Der Kaufkraftverlust des Geldes ist die „Verzinsung“ des Goldes. Zudem entfaltet Gold insbesondere bei schwerwiegenden Erschütterungen seinen Charme als Krisenwährung und wirkt wie eine prämienfreie Versicherung der Vermögenswerte für schwierige Zeiten. Wir nutzen daher Gold auch als inflationsgeschützte strategische Liquidität und können so auf kostenintensive Absicherungen des Aktiendepots mittels derivativer Finanzinstrumente verzichten.

Cash
Wir halten stets eine ausreichende Liquidität um bei Rückschlägen am Aktienmarkt handlungsfähig zu sein und Qualitätstitel dann zu günstigen Preisen (nach)kaufen zu können. So profitieren unsere Kunden von Kursschwankungen.

Überzeugende Stabilität und Flexibilität

Die Kriterien zur optimalen Verteilung der Anlageklassen wurden über Jahre ausgereift und haben an den Börsen soliden Halt gegeben. Die Verteilung von Rendite und Risiko wurde dabei optimiert. Unsere taktischen Bandbreiten, erlauben unter Berücksichtigung der gesamthaften individuellen Vermögenssituation jedes Kunden, eine flexible Anpassung der Allokation an das sich verändernde, wirtschaftliche Umfeld. Kunden mit bereits hohem Anteil an Immobilien oder physischem Gold wünschen unter Umständen geringere Allokationen in diesen Themen. Kunden im Ruhestand wünschen einen höheren Grad an Stabilität und Einkommenssicherheit. Die Realwertstrategie® lässt sich perfekt auf die individuellen Bedürfnisse anpassen.

Value Investing bei der Titelauswahl

Wir wählen die Titel nach dem Prinzip des «Value Investings» aus, wie dies die beiden Urväter Benjamin Graham und Warren Buffet über Jahrzehnte in  guten und auch schwierigen Zeiten an den Kapitalmärkten, sehr erfolgreich praktiziert haben. Wir verarbeiten sämtliche verfügbaren Finanzinformationen über die Gesellschaften, beurteilen die Strategie, das Management, die Finanzierung und weitere relevante Faktoren, um daraus einen fairen Wert der Unternehmen zu bestimmen. Diesem setzen wir den Preis an der Börse gegenüber und investieren, wenn der Wert deutlich über dem Preis liegt und wir belastbare Anhaltspunkte haben, dass die Märkte in gegebenem ökonomischen Umfeld die Wert/Preis-Asymmetrie zu Gunsten unserer Anleger wird schliessen können.

Schwankung ist nicht Risiko

Value Investoren investieren das Geld mit einem langfristigen Anlagehorizont. Die Börsen sind Schwankungen ausgesetzt, doch auch schwere Krisen erscheinen langfristig nur als Schwankung in einem langfristigen Wachstum. Wer Schwankung nicht als Risiko versteht, den Mut hat Rückschlage auszuhalten, wird auf lange Sicht mit einer annualisierten Rendite von rund 8% belohnt.

Zunehmender Zeithorizont bringt schwindendes Aktienrisiko

Bei professionell verwalteten Wertpapierdepots wird die Performance über die reine Indexentwicklung hinaus stabiler, da nach guten Börsenphasen Gewinne realisiert werden und nach Kurskorrekturen Verbilligungskäufe erfolgen. Für den Anlageerfolg ist ein langfristiger Anlagehorizont entscheidend. Wir warten geduldig, bis der Aktienkurs den effektiven Wert erreicht hat und handeln nur bei Bedarf.